menu

Online Buchen
Unsere Hotels

Verona

Verona verdankt seinen Ruf unter anderem dem berühmten Werk von Shakespeare, in dem die romantische Tragödie von Romeo und Julia erzählt wird, weshalb es auch als die „Stadt der Verliebten“ gilt. Damit sind einige der symbolischen Orte der Stadt verbunden, wie der charakteristische Balkon der „Casa dei Capuleti“, das Grab der Julia und das Haus Romeos.

In der Altstadt gibt es einige Bauten römischen Ursprungs und interessante mittelalterliche Gebäude zu sehen: Allen voran die Arena, das prachtvolle römische Amphitheater aus dem 1. Jh. n.Chr., in dem Gladiatorenkämpfe stattfanden. Seit hier 1913 die erste Aida aufgeführt wurde, gilt sie als das berühmteste Freilufttheater der Welt.

Die Piazza Erbe, das frühere Forum Romanum, war im Mittelalter Sitz kommunaler Einrichtungen und Kaufmannsgilden.

Das zwischen Piazza Erbe und Piazza dei Signori gelegene alte Rathaus enthält den „Cortile Mercato Vecchio“ mit der „Scala della Ragione“ aus dem 15. Jh. und dem majestätischem Turm „Torre dei Lamberti“.

Hinter der Piazza dei Signori liegt die eindrucksvolle Grabstätte „Arche Scaligere“ der Familie „Dalla Scala“, die ab der zweiten Hälfte des 13.Jh.s die Stadt regierte.

Die Basilika San Zeno, ein Meisterwerk der Romanik in Italien, wurde nach einem Erdbeben im Jahr 1117 neu aufgebaut: Sie hat eine charakteristische Rosette, die auch als „Ruota della Fortuna“ (Glücksrad) bezeichnet wird, und enthält das Triptychon „Madonna auf dem Thron“ von Mantegna  (San-Zeno-Altar).

OK

By using this site, you consent to the use of cookies for purposes including advertising and analytics. Read our Cookie Notice for details and options.
More Info